Episode 21: “CDU/CSU: Widdewidde wie es ihr gefällt”

Wer Politiker:innen beobachtet, dürfte bemerkt haben, dass einige von ihnen ein außerordentliches Talent besitzen, zu reden ohne etwas zu sagen. Viel destruktiver ist es, mit diesem Talent Debatten zu ersticken und zu vergiften. Besonders auffällig sind diese Strategien bei der CDU und CSU, wie insbesondere durch die Korruptionsskandale deutlich wurde.

In dieser Folge beleuchten Alpay Artun und sein Gast René Engel diverse Kommunikationsstrategien. Wie sie funktionieren und wie man sie kontern kann. René arbeitet in der Bundesgeschäftsstelle der Grünen und leitet innerhalb der Abteilung “Öffentlichkeitsarbeit” das Kampagnenteam.

Schritt für Schritt arbeiten sie sich durch zahlreiche Strategien, vom Whataboutism über Framing bis zum Strohmann-Argument. Taktiken, die dazu dienen, den Fokus weg vom eigentlichen Themas zu verschieben. Dies passiert manchmal ganz subtil. Bereits ein Hinweis in der Kommentarspalte sozialer Medien zu Rechtschreibfehlern sorgt dafür, dass das eigentliche – möglicherweise sehr wichtige – Thema zeitweise in den Hintergrund gerät. Daher ist es wichtig, sensibilisiert zu sein.

Eine weitere PR-Strategie ist das sogenannte “News Cycling“, das Spitzenpolitiker wie Sebastian Kurz oder Markus Söder gerne nutzen. Eine Strategie, die Schlagzeilen zu dominieren und gleichzeitig eigene Untätigkeiten kaschieren zu können.

Interessante Links

Neuste Artikel

Donau in Abendsonne mit Schwan

Umwelt

Grüne in Neu-Ulm stellen Baumschutzantrag

Flüchtlingspolitik Moria Ulm

Episode 19: Sprich Freund und tritt ein!

Ähnliche Artikel