Stefan Nußbaumer und Leila Bagci zu Landtags- & Bezirkstagskandidat:innen gewählt

Am 16. September versammelten sich die Mitglieder der Grünen Neu-Ulm in Reutti, um ihre Kandidat:innen für die Landtags- und Bezirkstagswahl im kommenden Jahr zu wählen.

Landtagskandidat:innen

Zunächst bestimmten die Mitglieder ihre Kandidat:innen zur Landtagswahl. Als Direktkandidat wurde der 40-jährige Bellenberger Stefan Nußbaumer einstimmig gewählt. Zuvor trat er den Grünen 2019 bei und gründete den Ortsverband Vöhringen / Bellenberg mit, zu dessen Sprecher er auch gewählt worden war. Seit 2021 ist er Sprecher des Kreisverbands und warb leidenschaftlich für sich und seine Kernthemen: Dem Klimaschutz und der Gleichberechtigung. Er verwies auf den immer noch diskriminierenden Umstand, dass die Partnerin der Mutter eines neu geborenen Kindes – anders als bei heterosexuellen Paaren – nicht automatisch (weitere) Mutter wird, sondern das zunächst ein Adoptionsverfahren durchlaufen muss.

Stefan Nußbaumer spricht zur Aufstellungsversammlung (Foto: Alpay Artun)

Als Kandidatin für die schwäbische Liste der Landtagswahl wählten die Mitglieder die 40-jährige Julia Probst aus Weißenhorn. Als Weißenhorner Stadträtin ist sie die bisher erste und einzige gehörlose Kommunalpolitikerin und setzt sich vehement für Inklusion und Vielfalt ein. Ihr Versprechen: Mit den Stimmen der Anwesenden will sie zur Stimme der Stimmlosen werden und Inklusion auf Landesebene auf die Tagesordnung setzen.

Bezirkstagskandidat:innen

Für den schwäbischen Bezirkstag bewarb sich Leila Bagci (22) aus Senden für die Direktkandidatur und wurde nach einer erfolgreichen Rede über ihre Leidenschaft zur Bildungspolitik einstimmig von der Aufstellungsversammlung gewählt. Leila Bagci ist im Januar 2022 bei den Grünen eingetreten und wurde bereits im März als stellvertretende Sprecherin im Ortsverband Senden gewählt. Mit ihrem Engagement setzt sich die Lehramtsstudentin auch in der Grünen Jugend ein.

Leila Bagci bewirbt sich als Direktkandidatin für den Bezirkstag (Foto: Alpay Artun)

Als Listenkandidat stellte sich der 47-jährige Stefen Schrapp aus Illerberg vor und wurde nach seiner Vorstellung ebenfalls von der Versammlung gewählt. Stefen arbeitet als Verfahrensbeistand für Kinder und Jugendliche und brennt daher vor allem für das Thema Kinderrechte.

Alle vier gewählten Kandidat:innen freuen sich bereits auf den gemeinsamen Wahlkampf im Wahlkreis 713 Neu-Ulm und eine erfolgreiche Landtags- und Bezirkstagswahl 2013.

Neuste Artikel

Faschismus Soziale Medien

Episode 59: “Rechte Gefühle”

Mitgliederversammlung

OV Neu-Ulm wählt neuen Vorstand

Episode 58: 40 jahre, ledig, sucht

Ähnliche Artikel