Mobilität

Grüne machen Pfaffenhofen fahrradfreundlicher

Im Zuge des Aus- und Umbaus von 49 Bushaltestellen in Pfaffenhofen an der Roth, sollen die Haltestellen nicht nur barrierefrei werden. Unsere Markträt:innen nutzten die Gelegenheit, fehlende Abstellmöglichkeiten von Anschlussfahrzeugen, wie Fahrräder oder Roller, anzusprechen. Wir berichteten.

Mittlerweile tagt der Marktrat aufgrund der Höhe der Inzidenzfälle mit durchgehend getragenem Mund-Nasen-Schutz. Dies ändert nichts an der Beharrlichkeit unserer Markträt:innen.

Bei der Vergabe weiterer Leistungsphasen zum barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen fragte unser Marktrat Christoph Maisch nochmal nach, was beim Ausbau im Hinblick auf Abstellmöglichkeit von Fahrrädern und ähnlichen Fortbewegungsmitteln geplant sei. Da unserer Fraktion durch den parteiinternen Austausch bekannt war, dass genau dies in der Nachbargemeinde Holzheim fest eingeplant wird, bohrten wir hier nochmals nach.

Und das mit Erfolg: Bereits am Tag nach der Sitzung wendete sich das Bauamt per Mail an die Marktratsmitglieder, um Vorschläge einzuholen, an welchen Haltestellen solche Abstellplätze aus unserer Sicht erforderlich sind!

Unsere Meinung: Mindestens an einer Haltestelle pro Ortsteil! Eine entsprechende Liste mit Haltestellenvorschlägen haben wir zwischenzeitlich an das Bauamt übersandt.


Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis abseits der Gremienarbeit: In unserem Podcast NU ABER! ist Pfaffenhofener Marktrat und Kriminalpolizist Christoph Maisch in der Episode 8 zum Thema “All Cops Are Bürgernah” neben Katharina Schulze, unserer Fraktionsvorsitzenden im bayerischen Landtag und innenpolitische Sprecherin, sowie unserem Bezirkssprecher und Kriminalpolizisten Daniel Pflügl als Gesprächspartner dabei. Viel Spaß beim Reinhören!

Neuste Artikel

Kommentar

“Das Baumdrama von Bellenberg” – Kommentar von Stefan Nußbaumer

Podcast

Episode 14: Yes, Jou kov!

Verkehr

Neu-Ulmer Stadtrat verpasst Chance bei Verkehrswende & Klimaschutz

Ähnliche Artikel