Kommunalpolitik

Die ersten Sitzungen des neuen Marktrates in Pfaffenhofen

Im Mai fanden die ersten zwei Sitzungen des neu gewählten Markrates in Pfaffenhofen statt. Im Marktrat werden BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN durch Christoph Maisch und Susanne Schmid repräsentiert.

Bei der konstituierenden Sitzung am 07.05.2020 verabschiedete der mit 13 frisch vereidigten Mitgliedern besetzte Marktrat einstimmig die Gemeindeverfassungsordnung. Diese regelt die elementaren Grundregeln unserer Gremienarbeit, beispielsweise die Sitzanzahl in den einzelnen Ausschüssen. Auf unseren Antrag hin wurde die Zahl der Sitze im Rechnungsprüfungsausschuss um einen Sitz verringert. So haben alle Fraktionen des Markrates mindestens einen Sitz in diesem Kontrollgremium. Bei den vorgeschlagenen sieben Sitzen wäre zwischen der Wählergruppe Roth/Berg und uns ein Sitz per Los verteilt worden.

Des Weiteren wurde wie von Herrn Bürgermeister Sebastian Sparwasser und der Verwaltung vorgeschlagen beschlossen, dass die papierlose Übermittlung von Sitzungsunterlagen bei Benutzung der persönlichen IT-Geräte mit 150 Euro pro Jahr vergütet wird. Wir sind gespannt, ob damit alle Markträte in Zukunft bereit sind, papierlos zu arbeiten. Wir sind es auf jeden Fall!

Als zweiter Bürgermeister wurde Franz Winter (CSU), als dritter Bürgermeister Andreas Wöhrle (FREIE WÄHLER) gewählt. Da Franz Winter für uns kein Kandidat war, den wir politisch unterstützen konnten, kandierte unser Marktrat Christoph Maisch als Gegenkandidat. Aufgrund der Vorabsprachen der anderen Gruppierungen war Christoph hier jedoch der klare Außenseiter.

Die zweite Sitzung fand am 28.05.2020 statt. Unmittelbar vor der Sitzung wurde uns  das Ratsinformationssystem vorgestellt. Aus unserer Sicht ein sinnvolles und hoffentlich praktikables Mittel, die Markratsarbeit digital durchzuführen. Neben der Geschäftsordnung des Marktgemeinderates (wann ist wie zu Sitzungen einzuladen, was regelt welcher Ausschuss, welche Entscheidungen kann der Bürgermeister ohne Ratsbeteiligung treffen, u.ä.) wurden in der Sitzung auch die Mitglieder der einzelnen Ausschüsse bestellt. Für DIE GRÜNEN arbeiten wir zukünftig mit folgender Besetzung:

  • Bau- und Umweltausschuss: Susanne Schmid
  • Haushalt- und Finanzausschuss: Christoph Maisch
  • Kultur-, Sport- und Jugendausschuss: Christoph Maisch
  • Rechnungsprüfungsausschuss: Christoph Maisch
  • Verwaltungsgemeinschaftsversammlung: Christoph Maisch
  • Zweckverband zur Wasserversorgung: Susanne Schmid
  • Abwasserzweckverband: Susanne Schmid

Zudem wurde unser Marktrat Christoph Maisch neben Max Suchant (WG ROTH/BERG), Claudia Walk (FREIE WÄHLER) und Robert Walz (CSU) zum Jugendbeauftragten bestellt. Solltet ihr in einem Jugendverein, einer Jugendgruppe, einer Hütte, einem Bauwagen oder ähnlichem aktiv sein und ein Anliegen an die Pfaffenhofener Markträte haben, meldet euch gerne bei ihm.

Deutlich abgelehnt wurde in der Sitzung zudem der Antrag von Robert Walz (CSU), die Dienstaufwandsentschädigung für den ersten Bürgermeister von den vorgeschlagenen 500 € auf den zulässigen Höchstsatz von 798,47 € zu erhöhen. Denselben Betrag habe auch sein Vater, der vorherige Bürgermeister, erhalten. Nach einigen Wortmeldungen von Markräten aller Fraktionen wurde der von der CSU-Fraktion unterstützte Antrag allerdings deutlich abgelehnt. Die Entschädigung wurde wie in der Sitzungsvorlage vorgeschlagen auf 500 Euro festgesetzt.

Die nächste Marktratssitzung findet am 25.06.2020 um 19:30 Uhr statt. Aktuell sind wir als Ratsneulinge auch sehr auf die ersten Ausschusssitzungen gespannt. Falls es Anregungen, Wünsche oder Vorschläge gibt, nehmt gerne Kontakt zu uns auf. Unsere Kontaktdaten findet ihr auf dieser Seite.

(Christoph Maisch)

Neuste Artikel

Podcast

Episode 1: “Black Lives Matter!”

Ähnliche Artikel