Donau

Fraktion Ahoi!

Die Stadtratsfraktion der Grünen fuhr am 5. Oktober auf Einladung der Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm mit dem Solarboot zwischen Metzgerturm und Friedrichsau.

Die Idee zur Fahrt hatte unser Grünes Mitglied Ute Seibt. Sie ist als Kapitänin der Solarflotte aktiv und steuert abwechselnd mit der treibenden Kraft der Stiftung, Peter Jäger das Boot. Neben der Freude am Fahren auf der Donau erfuhr die Fraktion viel Neues über die Betreiberin der Solarflotte, die Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm. Diese wurde im Solarjahr 1995 von den Städten Ulm und Neu-Ulm und den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm GmbH gegründet.

Zentrales Ziel der Solarstiftung ist die Verbesserung der Rahmenbedingen zur Nutzung erneuerbarer Energien in der Region. Dazu hat die Solarstiftung ein Netzwerk zwischen Anbietern und Nachfragern geschaffen, mit dem Zweck, das vorhandene Know-How optimal zu nutzen. Dies gilt sowohl für den Bereich der Wissenschaft und Forschung, als auch für Wirtschaft und Bildung. Die Solarstiftung ist Ansprechpartner, initiiert Projekte, bringt Akteure zusammen und fördert diese.

Die Solarflotte auf der Donau ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit: Seit 1996 bietet die Solarstiftung Rundfahrten auf der Donau mit dem Solarboot NEU-ULM an, 2014 kam das Solarboot ULM dazu und seit 2004 verbindet die Städte Ulm und Neu-Ulm ein regeneratives Verkehrsmittel: die Solarfähre. Diese wurde im Jahre 2019 durch eine neue Donau-Fähre ersetzt. Die treibende Kraft ist dabei die Strömung des Wassers – es handelt sich um eine Gierseilfähre.

Mehr Infos zur Solarflotte unter https://www.solarstiftung.eu/

(Ernst Burmann)

Neuste Artikel

Archäologischer Park Caelius Mons Dorferneuerung Dorfladen

Römer, Dorferneuerung und vierbeinige Helfer – Kreistagsfraktion besucht Kellmünz

Podcast

Episode 8: “All Cops Are Bürgernah”

Ähnliche Artikel